GENUSSFRAU.CH
So geniesst die Frau heute

Im Sommer lockt das Cabrio

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Cabrio fahren

Erwarten Sie auch schon sehnsüchtig die ersten sonnigen Tage, damit Sie Ihr Cabrio aus der Garage holen können? Haben Sie schon Ihre Kopftücher bereitgelegt und den technischen Service vereinbart? Über den Winter können sich immer wieder kleine Fehler in die Elektrik einschleichen, vor allem, wenn die Garage nicht gegen eindringende Marder schützt.

Überprüfen Sie das Verdeck

Das wichtigste Ausstattungsmerkmal an einem Cabrio ist das Verdeck, besonders für eine Frau. Es sollte immer auf Wunsch geschlossen und geöffnet werden können. Leider ist das nicht immer möglich, wenn eine technische Panne auftritt. Sobald die Elektrik bei einem modernen Cabriodach mal versagt, stehen Sie da. Entweder müssen Sie bei Regen schnell nach Hause fahren, oder können bei Sonnenschein das Dach nicht öffnen. Bevor Sie sich auf die erste Fahrt in dieser Cabriosaison machen, sollten Sie daher die Funktionstüchtigkeit von Ihrem Cabriodach überprüfen. Häufig ist es nur eine kleine Sicherung, die ausgetauscht werden muss. Als Laie haben Sie kaum die Chance, die passende Sicherung zu finden.

Haben die Reifen den Winter gut überstanden?

Die meisten Standschäden an Ihrem Cabrio können Sie als technisch versierte Frau schon bei der ersten Begehung erkennen. Trotzdem sollten Sie sich für eine Wartung entscheiden. Ein Auto, das mehrere Monate unbenutzt in der Garage stand, bedarf besonderer Kontrolle. Es geht dabei nicht nur darum, ob ausreichend Motoröl vorhanden ist, sondern darum, dass dieses auch noch die notwendige Viscosität aufweist. Überlassen Sie den genauen Check dem Fachmann. Nur so können Sie Ihre sommerlichen Ausfahrten mit Ihrem Luxusgefährt in vollen Zügen geniessen.

Gerade bei einem Cabriolet kann eine Panne sehr unangenehm sein. Sie haben kaum den Platz, um sich vor der Fahrt mit allen Notwendigkeiten auszustatten. Die meisten Modelle besitzen noch nicht einmal einen Reservereifen, sondern nur eine Abdichtungskartusche. Als Frau sind Sie bei einer Autopanne schnell überfordert, wenn Sie alle technischen Gegebenheiten nicht perfekt kennen. Nehmen Sie sich daher die Zeit und lassen Sie sich Ihr Cabrio nach dem technischen Service vom Meister kurz erklären. Fragen Sie, wie Sie bei den verschiedensten Pannen am besten reagieren sollen. Selbst wenn Sie gut versichert sind und eine Bergung kein Problem darstellt, sollten Sie nicht hilflos am Strassenrand stehen müssen.

Frauen sind nicht so ungeschickt, wie Männer immer meinen

Die meisten Frauen sind technisch gar nicht so ungeschickt, wie Männer immer meinen. Meistens liegt es nur an der mangelnden Aufklärung, dass Frauen sich in einer Pannensituation nicht so geschickt anstellen, wie sie eigentlich könnten. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihr Cabrio kennen. Angefangen bei der Batterie. Die ist häufig gar nicht im Motorraum, wie bei anderen Autos, sondern hinter den Sitzen. Falls Sie sich nicht blamieren möchten, wenn Sie einmal fremd gestartet werden müssen, sollten Sie daher genau wissen, wo Sie Ihre Batterie finden.

Lächeln Sie Ihren Kfz-Meister charmant an und lassen Sie sich all diese kleinen Details erklären. Je sicherer Sie sich in Ihrem Cabrio fühlen, desto mehr können Sie die Fahrt geniessen. Schliesslich möchten Sie in Ihrem Auto nicht nur gut aussehen und wissen, wo der Tankdeckel ist, sondern auch Mängel sofort erkennen und vielleicht beheben können.

Bildquelle: skeeze / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn