GENUSSFRAU.CH
So geniesst die Frau heute

Das Leben in Worte, die eigene Biografie

genussfrau biografie tagebuch

Sich selber einmal aus der Distanz sehen, ist nicht immer so einfach. Der skeptische Blick in den Spiegel reicht da oft nicht aus.

Tagebuch oder Autobiographie, was ist der Unterschied?

Ein Tagebuch wird in der Regel täglich, lebensbegleitend, geschrieben, und eine Autobiographie eher rückblickend. Beide Varianten sind empfehlenswert, wenn Sie sich selber besser kennenlernen möchten. Sie sind dann auf der einen Seite der Verfasser und Autor, und auf der anderen Seite der spannungsgeladene Leser. Dieses Taktikspiel funktioniert aber nur, wenn zwischen dem Niederschreiben und dem Lesen des Textes mindestens einige Tage vergangen sind.

Sich selber aus der Distanz sehen

So haben Sie die Möglichkeit, sich selber aus der Distanz zu sehen. Sie erkennen dann ganz deutlich, wie Sie manchen Situationen Ihres Lebens empfunden haben, und warum Sie auf bestimmte Art und Weise reagiert haben. Dadurch können Sie sich selber nicht nur besser kennenlernen, sondern auch später noch Fehlentscheidungen analysieren. Würden Sie kein Tagebuch oder eine Autobiographie schreiben, würden etliche Vorkommnisse einfach in Vergessenheit geraten.

Trainieren Sie Ihre Emotionen

Es kann Ihnen viele Vorteile bringen, wenn Sie sich und Ihre Emotionen einschätzen lernen. Sie können dann in Zukunft manche Situationen besser meistern. Sicherlich sind Sie schon öfter abends ins Bett gegangen und haben über notwendige Entscheidungen nachgedacht, die Sie am liebsten gar nicht fällen würden. Mit ausreichend viel Lebensweisheit können Sie Krisensituationen im Leben besser meistern. Fühlen Sie sich daher nicht wie ein Teenager, wenn Sie Tagebuch schreiben, sondern denken Sie an die vielen Vorteile, die sich für Sie daraus ergeben können.

Tagebücher geben tiefe Einblicke

Nicht nur im täglichen Leben, sondern auch in der Medizin können Tagebücher viele Vorteile bieten. Wer an unerklärlichen Allergien leidet, kennt oft die Auslöser nicht. Tagebucheinträge können hilfreich sein, wenn es um die Suche nach der Ursache geht. Tagebücher oder Autobiographien sind in erster Linie für Sie selbst gedacht. Sie können die Aufzeichnungen verstecken oder mit einem Passwort gesichert auf dem Computer verfassen. Die Mühe macht allerdings nur Sinn, wenn Sie selber einen persönlichen Vorteil in den Aufzeichnungen sehen.

Eine nette Geste

Viele Menschen nehmen sich bewusst viel Zeit, für die Aufzeichnungen in einem Tagebuch. Sie haben sich ein spezielles Buch gekauft, was dem wichtigen Inhalt entspricht. Es ist nicht nur eine nette Geste, es kann mit der Zeit Ihre gesamte Lebenseinstellung verändern. Sie haben nach Jahren noch die Möglichkeit, jeden Tag Ihres Lebens nach vollziehen zu können. Vielleicht sind Sie eines Tages aus den unterschiedlichsten Gründen froh, wenn Sie sich täglich die Zeit genommen haben, ein paar Zeilen über sich selber zu verfassen.

Schöne Erinnerungen

Derartige Aufzeichnungen können positiv stimmen. Denken Sie nur daran, dass Beziehungen auch einmal auseinander gehen können. Sie sind wütend auf Ihren Partner und tief enttäuscht. Lesen Sie dann die Zeilen, die Sie in der ersten Verliebtheit geschrieben haben, dann wird Ihr Groll sicherlich wieder ein wenig besänftigt werden. Nutzen Sie Ihre persönlichen Chancen, und probieren Sie das Schreiben einfach einmal aus.

Bildquelle: StockSnap / pixabay.com

GENUSSFRAU.CH
So geniesst die Frau heute
FB genussfrauGoogle genussfrauTwitter genussfrauRSS geussfrauMail genussfrau
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden