GENUSSFRAU.CH
So geniesst die Frau heute

Mit allen Sinnen geniessen

genussfrau sinne geniessen

Mit allen Sinnen geniessen, heisst, dass Sie lernen müssen, die Gerüche, Farben, Geräusche und Gefühle um Sie herum, ganz bewusst wahrnehmen, zu können. Planen Sie sich mehrmals in der Woche einige Stunden Freizeit ein, die Sie ganz intensiv für sich selber nutzen.

Aromatherapie entspannt und öffnet die Sinne

Die meisten Menschen wissen gar nicht genau, wie Aromatherapie überhaupt wirkt. Sie denken vielleicht auch, dass es sich hierbei nur um angenehme Gerüche handelt, die zufällig das Wohlbefinden steigern. Ganz so einfach ist es aber nicht. Aromatherapie funktioniert nur, wenn Sie sich reine ätherische Öle kaufen. Synthetische Duftöle riechen vielleicht ganz angenehm, haben aber keinesfalls die gleichen Inhaltsstoffe. Reine ätherische Öle sind bedeutend kostspieliger. Aus gutem Grund, sie werden direkt aus ausgewählten Pflanzenteilen destilliert. Hierbei gehen nicht nur die flüchtigen Aromaöle in die ätherischen Öle über, sondern auch bis zu 400 Inhaltsstoffe, die sich an die flüchtigen Aromaöle binden.

Die Wirkung ätherischer Öle

Ätherische Öle wirken direkt auf das zentrale und vegetative Nervensystem. Sie können sich daher der positiven Wirkung der Düfte kaum entziehen. Leider auch nicht der negativen Wirkungen. Nicht alle Düfte wirken auf jeden Nutzer positiv. Bei Überempfindlichkeiten kann es zu Migräne und nervösen Anspannungen, manchmal sogar zu Übelkeit kommen. Sie sollten sich daher ganz vorsichtig an die jeweiligen Düfte herantasten. Besonders entspannend und angenehm ist der Duft von Lavendel, Geranie, Zitrone, Orange, aber auch Minze oder Menthol. Je nach Stimmung werden Düfte vom Organismus positiver oder negativer empfunden. Wichtig ist nur, dass Sie die ätherischen Öle nicht überdosieren. Für eine Duftlampe reichen anfangs 3 Tropfen aus. Sie können sich dann erst einmal an die Wirkung gewöhnen.

Nicht gleich alle Düfte mischen

Natürlich können Sie verschiedene Düfte mischen und kombinieren. Am Anfang sollten Sie sich aber auf einzelne Düfte konzentrieren, damit Sie spüren, wie gut Sie diese vertragen, oder nicht. Haben Sie erst einmal verschiedene Düfte in einer Duftlampe, in einem Massageöl oder im Badewasser gemischt, können Sie nicht mehr unterscheiden, welcher Duft Ihnen Probleme bereitet. Kaufen Sie daher am Anfang nur kleine Mengen der Düfte, da sie schnell verbraucht werden sollten, um nicht an Qualität, zu verlieren.

Musik und schöne Gedanken

Haben Sie dann erst einmal gelernt, mit ätherischen Ölen und angenehmen Gerüchen, zu entspannen, und sich eine Auszeit zu nehmen, dann können Sie diesen Effekt noch mit Ihrer Lieblingsmusik steigern. Ruhen Sie sich einfach aus, und gehen Sie gedanklich auf die Reise. Denken Sie an schöne Erlebnisse aus der Vergangenheit und stellen Sie sich vor, was die Zukunft Ihnen noch bieten kann. Denken Sie dabei positiv und nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Entspannung. Sollten Sie nur etwa eine Stunde Zeit finden, ist das kein Grund für einen Verzicht. Diese Stunde, die Sie mit sich allein und Ihren Gedanken in angenehmer Atmosphäre verbringen, wird Ihnen wirklich gut tun und neue Kräfte bescheren. Vergessen Sie einfach einmal den Alltagsstress. Sie werden schnell spüren, dass die Zeit, die Sie sich gönnen nicht verloren ist, sondern Ihre Konzentration und Kreativität derart steigert, dass Sie hinterher noch schneller und effektiver Ihre Aufgaben erfüllen können.

Bildquelle: Alexander Krio / freeimages.com

GENUSSFRAU.CH
So geniesst die Frau heute
FB genussfrauGoogle genussfrauTwitter genussfrauRSS geussfrauMail genussfrau
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden